Immobilien kaufen

Erklärung zu den Abkürzungen des Energieausweises:

Art des Energieausweises (§ 16a Abs. 1 Nr. 1 EnEV)
- Verbrauchsausweis: V
- Bedarfsausweis: B


Energiebedarfs- oder Energieverbrauchswert aus der Skala des Energieausweises in kWh/(m²a) (§ 16a Abs. 1 Nr. 2 EnEV), 
zum Beispiel 158,2 kWh


Wesentlicher Energieträger (§ 16a Abs. 1 Nr. 3 EnEV)
- Öl: Heizöl
- Gas: Erdgas, Flüssiggas
- Kohle: Koks, Braunkohle, Steinkohle
- Fernwärme: Fernwärme aus Heizwerk oder KWK
- Holz: Brennholz, Holzpellets, Holzhackschnitzel
- Strom: Elektrische Energie (auch Wärmepumpe), Strommix


Baujahr des Wohngebäudes (§ 16a Abs. 1 Nr. 4 EnEV)
Bj, zum Beispiel Bj 2013

Energieeffizienzklasse des Wohngebäudes bei ab 1. Mai 2014 erstellten Energieaus-weisen (§ 16a Abs. 1 Nr. 5 EnEV) 
A+ bis H, zum Beispiel B


So kann eine Anzeige ohne Abkürzungen aussehen:
Verbrauchsausweis, 158,2 kWh/(m²a), Gas, Baujahr 2013, Energieeffizienzklasse F
 

So kann eine Anzeige mit Abkürzungen aussehen:
V, 158,2 kWh, Gas, Bj 2013, F